Biografien

Erlebte Zeitgeschichte: Menschen, die etwas zu erzählen haben, schildern, welche Ereignisse sie biographisch prägten - wie sie wurden, was sie sind.


Raumforderung

Die Berliner Eurythmistin Annette Merklin schildert ihren Weg in die »Selbstermächtigung«. In der Kindheit emotional missbraucht, über zehn Jahre schwer und bis an die Schwelle des Todes an einem bösartigen Tumor erkrankt, mit körperlichen und seelischen Schmerzen, stellt sie in der autobiografischen Erzählung ihren Weg in die Selbstermächtigung dar. Hier erzählt eine eindrucksvoll starke Frau außergewöhnlich ehrlich. Dank der praktischen Übungen im »Werkzeugkasten« des Buches stellt Annette Merklin ihre Lernerfahrungen anderen zur Verfügung. Der Band erscheint im Juni 2022.

 

"Der Begriff der Selbstermächtigung ist in unserer Gesellschaft wenig bekannt. Eher kennen wir die englische Version: Empowerment. Aufgrund unserer Geschichte ist der Machtbegriff in vielerlei Hinsicht negativ belegt, und das ist verständlich. Dennoch glaube ich, dass Macht etwas Wichtiges ist. Dabei kommt es allerdings auf die Unterscheidung an zwischen schädigender Macht und Macht, die für das Individuum und damit für die Gemeinschaft förderlich ist. Ein Mensch, der sich machtlos, ohnmächtig und ausgeliefert fühlt, ist sich seiner Ressourcen nicht bewusst. Ihm fehlt das Gefühl, wirksam zu sein und auf seine jeweilige Situation Einfluss nehmen zu können. Ihm fehlt das Vertrauen in sich und seine Möglichkeiten, etwas an seiner Lage zu verändern. Er fühlt sich als Opfer. - Auch ich fühlte mich lange als Opfer. ... Mein Weg in die Selbstermächtigung hat mir gezeigt, welches Potential sich in meinem Inneren verbirgt, und dass es in meiner Macht liegt, ein selbstbestimmtes Leben zu führen."

- Annette Merklin

 

Annette Merklin

Raumforderung.

Mein Weg in die Selbstermächtigung.

168 Seiten, 16,5 x 23,5 cm, Softcover mit Vergé-Umschlag

ISBN 978-3-947831-65-4

 

Artikel-Nr. 79-3165

12,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Opa, Onkel Hellmut, Castadarrow und ich

Die Autorin Carla Thompkins (Jg. 1950) erzählt autobiografisch von siebzig gelebten Jahren. Sie wächst in einem Haushalt mit vier Generationen auf, mit Oma, Opa und Onkel Hellmut, aber ohne Vater und Mutter. Im Vorschulalter erkrankt das Mädchen schwer an einem Virus. Zwei Jahre lang darf es keinen Kindergarten besuchen. Ihre Spielplätze sind eine geräumige Altbauwohnung und ein großer Schlosspark. Unter den Besuchern ist auch der Theologe, Philosoph, Musiker und Arzt Albert Schweitzer. Der Friedensnobelpreisträger, liebevoll Onkel Berti genannt, gibt dem Mädchen einen Satz mit auf ihren Lebensweg: »Die meisten Menschen ziehen den Wein zurück, wenn Gott ihnen einschenken will!«

Diese Begegnung scheint zunächst keinen Einfluss auf die Neunjährige zu haben. Sie bleibt ein schüchternes Mädchen. Aber dann, als junge Frau! Schweitzers Lern- und Lebensstil scheinen Ansporn zu sein, Ähnliches zu tun: Sie vollzieht ihre geistige Transformation an Orten im In- und Ausland, in verschiedenen Berufen und nicht zuletzt mit ihrem Ehemann.  Die Kraft für den eigenen Wandel und ihr Wunsch, dem Wohl der Menschheit zu dienen — als international tätige Regierungs-, Bildungs- und Kommunikationsberaterin — ist Folge ihrer geistigen Beheimatung in der Bahá'í-Religion. Lebensthemen wie Familiensinn und Gemeinschaftsgefühl, Verbesserung des menschlichen Zusammenlebens, Freundschaft und Verantwortung, Hilfsbereitschaft, Krankheit, Abschied und Sterben werden in einfachen, direkten Worten mit einer großen Leichtigkeit erzählt.

 

Carla Thompkins

Opa, Onkel Hellmut, Castadarrow und ich

Ein Leben mit Verwicklungen

128 Seiten, 16,5 x 23,5 cm, Softcover mit Vergé-Umschlag

ISBN 978-3-947831-62-3

 

Artikel-Nr. 79-3162

12,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

1913. 'Abdu'l-Bahá in Deutschland

Im April 1913 besuchte ‘Abdu’l-Bahá (1844-1921) Deutschland. Die dreizehn Tage in Stuttgart und Umgebung sind von Anfang an von großer Freude geprägt. Denn zum ersten Mal erlebt ‘Abdu’l-Bahá in Württemberg die Schönheit des europäischen Frühlings mit seinen bewaldeten Hügeln, Tälern und blühenden Gärten. Immer wieder betont Er, wie schön diese Jahreszeit, die Landschaft und die Natur sind – und oft spielt er darauf an, dass der jahreszeitliche Frühling um Ihn herum sich im geistigen Frühling einer neuen Offenbarung Gottes spiegelt.

Die damals noch junge deutsche Bahá‘í-Gemeinde hatte entflammte Gläubige, die sich als rastlose Gastgeber erwiesen. So konnte ‘Abdu’l-Bahá zahlreiche Orte in Stadt und Land aufsuchen, bei deren Gelegenheit Er zu Hunderten von Menschen sprach und bis heute Tausende mit Seinen Worten und Seinem Wirken inspirierte.

In dieser Broschüre gibt Guido Ettlich Auskunft über diese Orte und ihre Bedeutung, die sie für die deutsche Bahá‘í-Gemeinde haben. Der Autor schildert historische Begebenheiten und veröffentlicht Eindrücke, die uns ‘Abdu’l-Bahá und Seine Gastgeber hinterlassen haben. Das macht diese Broschüre zu einem unersetzlichen Reiseführer auf den Spuren ‘Abdu’l-Bahás in Deutschland.

 

Guido Ettlich

1913. 'Abdu'l-Bahá in Deutschland.

Eine Ortsbesichtigung in Stuttgart und Umgebung

56 Seiten, 14,8 x 14,8 cm, Broschüre

ISBN 978-3-947831-61-6

 

Artikel-Nr. 79-3161

6,00 €

  • 0,09 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Du bist ein verhüllter Engel. Warum gibt es Menschen mit Behinderungen?

Viele Ratgeber beschäftigen sich damit, wie Eltern mit der Aufgabe zurechtkommen können, ein Kind mit Behinderung großzuziehen. Eines ist ihnen jedoch gemeinsam. Sie geben keine Antworten auf die Fragen:  Warum ist mein Kind beeinträchtigt? Denn dass ein Kind mit Behinderung auf diese Welt kommt, ist nicht sinnlos. Es gibt viele Gründe, warum solches geschieht, und es gibt Antworten. Dieses Buch ist den Antworten gewidmet. Ein Vater erzählt!

Peter J. Wöll, Jahrgang 1957, ist promovierter Jurist. Seine einzige Tochter wurde 1993 geboren und hat eine geistige Behinderung, ist schwer an Epilepsie erkrankt und tetraspastisch. Der Autor erzieht und betreut seine Tochter seit ihrem fünften Lebensjahr allein.

Der Autor hat sich intensiv mit der jüdischen und christlichen Religion, dem Islam und den Grundzügen weiterer Religionen sowie den Schriften der Bahá'í-Religion beschäftigt. Er hat zahlreiche Vorträge zu religiösen und weltanschaulichen Grundsatzfragen gehalten. »Du bist ein verhüllter Engel« wurde in seinen Leitgedanken von den Schriften der Bahá'í-Religion inspiriert.

 

Weiterführende Informationen zum Thema des Buches finden Sie hier.

 

Peter J. Wöll

Du bist ein verhüllter Engel

Warum gibt es Menschen mit Behinderungen?

330 Seiten, 15,5 x 22 cm, Klappenbroschur

ISBN 978-3-947831-55-5

 

Artikel-Nr. 79-3155

 

20,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Ein Hund meditiert

Die Mischlingshündin Rocki ist ein Reisehund. Sie begleitet und beschützt Karli und ihre Familie auf Schritt und Tritt - in Deutschland, Frankreich und Italien. In Albanien, dem Land der Adlersöhne, reift Rocki zu einer stattlichen Hündin heran. Nach Jahren zurück in Deutschland steht sie im Herbst ihres langen, ereignisreichen Hundelebens. Zwischen Aufbrüchen und Abschieden begleitet Rocki immer wieder die Erziehungsaktivitäten der Gemeinschaft der Bahä'i. Sie sind auf das friedliche Zusammenleben aller Menschen gerichtet. Rocki erfährt durch den Rhythmus von Andacht und Dienst Halt und Ausgeglichenheit. Karli behauptet jedoch, sie habe durch Rocki so viel mehr gelernt. Doch was kann ein Mensch von einem Hund lernen?

 

Carla Thompkins

Ein Hund meditiert. Erlebnisse eines Reisehundes über Abschiede und Aufbrüche

76 Seiten, 21 x 15 cm, Hardcover, mit Lesebändchen

ISBN 978-3-947831-35-7

 

Artikel-Nr. 79-3135

16,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Konsul Albert Schwarz. Bankier, Bürger & Bahá'í

von Guido Ettlich

 

Es öffnet sich ein Fenster in das frühe 20. Jahrhundert.

 

Guido Ettlich.

Konsul Albert Schwarz. Bankier, Bürger & Bahá'í in Stuttgart und Bad Mergentheim

428 Seiten, 17 x 22 cm

ISBN 978-3-947831-08-1

 

Artikel-Nr. 79-3108

 

 

29,90 €

  • 0,95 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Auf der Suche nach Gerechtigkeit. Das Leben der Paridokht Khaze

von Paridokht Khaze-Wahdatehagh

 

Die Lebensgeschichte der Pari Khaze, von ihr selbst erzählt. 

 

Paridokht Khaze-Wahdatehagh

Auf der Suche nach Gerechtigkeit. Das Leben der Paridokht Khaze

304 Seiten, 12 x 19 cm, Paperback

ISBN 978-3-947831-07-4

 

Artikel-Nr. 79-3107

14,90 €

  • 0,33 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit