Eike Kathrin Asen, geboren im heutigen Tschechien, wuchs in Berlin auf und lebte zwei Jahre in Paris und London. Nach jahrelanger Schreibpause belebte sie ihre Prosa und Lyrik neu, erhielt Preise in Poetry Slams und veröffentlichte ihre Texte in Anthologien und Lyrik-Zeitschriften. Im März 2019 erschien ihr Band "Knopf ohne Knopfloch" in der Reihe Der Westentaschenerzähler.

Renate Barth, langjährige Eurythmielehrerin. Ihr Wirken: Ausbildnerin für Eurythmielehrer Bachelor in Leiden/Niederlande, Norddeutsche Eurythmielehrer-Fortbildung, Initiative Pädagogische Eurythmie, Freie Waldorfschule. Sie lebt in Berlin. Ihre Bände zur Eurythmie ("Die Katz ditripp ditrapp", "Briklebrit") auf der Bühne werden in Schulen und Ausbildungsstätten vielfach eingesetzt wird.

Käthe Bleicher, Jahrgang 1987, lebt in München. Sie ist Waldorferzieherin, SAFE®-Mentorin und Mama eines Sohnes. Sie arbeitet als pädagogische Leitung in einem Waldorfkindergarten und als freie Autorin und Elterncoach. Im September 2019 erschien im Erzählverlag der "Willibert aus der Hosentasche".

Camilla v. Buddenbrock studierte an der Münchner Kunstakademie und absolvierte einen Magisterstudiengang im Fach Nordische Philologie. Als Mutter dreier Jungs lebt sie heute in Berlin. Im November 2018 erschien im Erzählverlag ihre Märchengeschichte "Großvater. O Großvater", die sie auch frei erzählt.

Catrin Carstens & Julia Karrié leben mit ihren Familien in Klein-Winternheim bei Mainz. Ihre Geschichte "odile entdeckt ihr blaues wunder" schrieben und malten sie gemeinsam.  

Guido Ettlich arbeitet seit über 25 Jahren im genossenschaftlichen Bankwesen, seine private Leidenschaft gilt der Geschichte und geistigen Themen, seit 20 Jahren glücklich verheiratet und Vater zweier Kinder, lebt in Kronberg im Taunus. Im Erzählverlag erschien Ende Oktober 2018 seine Biografie des Bankiers, Großbürgers und frühen Bahá'í Konsul Albert Schwarz und im Oktober 2021 das Büchlein über 'Abdu'l-Bahá in Stuttgart.

Alexandra Eyrich ist als Familientrauerbegleiterin pädagogische Leiterin von ZwischenGeZeiten, der Bamberger Trauerinitiative für Kinder, Jugendliche und Familien, sowie als Erzählerin und Pädagogin künstlerische Leiterin der Akademie Vielfalt de luxe für Märchen/Erzählkunst, Pädagogik und Kultur. Außerdem arbeitet sie als freie Trauerrednerin und Fachdozentin für Trauerpsychologie. Ihr "Handbuch der (Familie-) Trauerbegleitung" erschien im Mai 2021. 

Doris Fortin  schrieb und illustrierte die Minilin-Geschichte als ihre Kinder zwei, drei Jahre alt waren. Nun sind sie längst selbst Eltern von Leseratten, die die Geschichten ihrer Großmutter lieben. So fand ihr Text jahrzehntelang Anklang in Familie und Kindergärten an ihrem Heimatort in Kärnten in Österreich. Doris Fortin schreibt auch Gedichte und arbeitet künstlerisch mit Scherenschnitten.

Matthias Halbrock erzählt seit 2008 Geschichten für alt und jung. Märchen sind seine kostbaren Begleiter. Der Erzähler versteht es herauszuarbeiten, welche Botschaften die Märchen beinhalten und welchen Platz sie in unserem heutigen Leben einnehmen können. Besonders haben es ihm die keltischen Märchen und Sagen angetan. Im Erzählverlag erschienen im Juni 2022 seine sechs Märchen von der Begegnung mit zauberhaften Wesen.

Klaus Hugler ist Lyriker und Publizistik. Er veröffentlicht und hält Vorträge zu Dostojewskij, Damaschke, Rosegger, Wille und anderen. Hugler wurde 1955 in Peitz (Niederlausitz) geboren. Anfang der Siebziger lernte er Zerspannungsfacharbeiter in Guben und absolvierte anschließend eine Diakonenausbildung in Berlin und Eisenach. In diesem Beruf war er bis 2021 in Pankow, Neuruppin und seit 1986 in Potsdam tätig. Sein "Dostojewskij zum Selberdenken" erschien im Erzählverlag im Juni 2021.

Walburga Kliem ist seit fast fünfzehn Jahren im sagenhaften Taunus als Erzählkünstlerin unterwegs. Im Jahr 2008 absolvierte sie eine Ausbildung an der Goldmund-Erzählakademie in München und erhielt dort ihr Zertifikat zur Geschichten- und Märchenerzählerin. Seit 2011 gibt sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen auch an andere Erzählerinnen und Erzähler weiter. Ihr Westentaschenerzähler "Taunus sagenhaft" erscheint bereits in zweiter Auflage.

Alexander Mackenzie ist seit über 40 Jahren Maler und professioneller Erzähler. Mit seiner Unternehmensberatung Mackenzie Inc. ist er Pionier der Integration  der Künste in Wirtschaftsunternehmen und anderen Organisationen mit einem weltweiten Kundenstamm. Besonders anerkannt ist er für seine Verwendung des Geschichtenerzählens als Lern- und Entwicklungsinstrument. Er lebt mit seiner Familie in Edinburgh, Schottland. "Humbert Bär schläft so gern" erschien im Januar 2021.

Christian Maurer arbeitete nach seinem Studium der Sprachgestaltung am Goetheanum bei Gertrud Redlich jahrzehntelang als Sprachgestalter. Unter anderem wirkte er am Lehrerseminar für Waldorfpädagogik in Berlin. Die Zusammenarbeit mit Schülern und Lehrern führten zu mannigfaltigen Erkenntnissen über die sprachgestalterische Arbeit in der Schule. Die vier Bände "Sprechen in der Schule" erscheinen seit 2018 und werden immer wieder aufgelegt. Tipp!

Prof. em. Dr. Johannes Merkel studierte Germanistik und ist Spezialist für mündlich überlieferte Literatur, ein Sammler und Kenner besonders von Märchen aus dem Orient. Johannes Merkel promovierte 1971 an der Universität Freiburg und war bis 1976 freiberuflich als Autor von Kinderbüchern, Kindertheater und Kinderfernsehen tätig. Von 1977 bis 2007 war er Professor für Vorschulpädagogik mit dem Schwerpunkt Kindermedien im Studiengang Sozialarbeitswissenschaft der Universität Bremen. Im Erzählverlag erschien seine Geschichte des Geschichtenerzählens.

Annette Merklin hat zwölf Jahre als Tanzpädagogin an einer Waldorfschule Eurythmie unterrichtet. Geboren 1980 in München, aufgewachsen in Frankfurt am Main, lebt sie heute in Berlin. Studium der Eurythmie in Stuttgart und Den Haag. Ausbildung in Mediation und Organisationsentwicklung. Im Sommer 2022 erscheint im Erzählverlag ihre autobiografische Erzählung »Raumforderung«.

Uwe Münkemüller wurde 1958 in Hamm (Westfalen) geboren und arbeitet seit nunmehr über 30 Jahren als Jurist in Berlin. Er erzählte seinen drei Töchtern vor dem Einschlafen gern selbst ausgedachte Gutenachtgeschichten. Die Töchter überredeten ihn, einige dieser Geschichten aufzuschreiben. Im Erzählverlag erschien seine Kinderbuch-Reihe Tonka. Mädchen der Sioux und Tonka. Zwischen den Welten.

Madana Kati Pfau wurde 1968 in Thüringen geboren und wuchs in Berlin auf. In ihrer Kindheit durchlief sie sechs Jahre Schauspielunterricht beim Fernsehen der DDR und trat im Kinderfernsehen und in der Serie Polizeiruf 110 auf. Heute ist sie als Geschichtenerzählerin und Moderatorin (u.a. für NeueHorizonte.tv) tätig. Sie schreibt neben Theaterstücken, Gedichten und Kindergeschichten keltisch-fantastische Geschichten für Erwachsene. Ihre Alt-Berliner Sagen "Nebel überm Müggelsee" erscheinen bereits in zweiter Auflage. Tipp!

Janine Schweiger: "Am Rhein geboren, an der Weser getauft, an der Donau aufgewachsen und an der Spree das freie Erzählen gelernt!", so beschreibt sich Janine Schweiger selbst. Seit über zwölf Jahren erzählt Frau Schweiger nun schon Geschichten aus aller Welt. Daneben engagiert sie sich im Verband der Erzählerinnen und Erzähler (VEE). Im Erzählverlag erschienen ihre Bühnentexte der Grimm'schen Märchen.

Barbara Springborn ist ausgebildete Heilpraktikerin und Mutter dreier Kinder. Sie arbeitet als Tagesmutter und ist als solche mit vielen Geschichten und Erzählungen für ihre Schützlinge vertraut. Noch mehr ist sie eine leidenschaftliche Malerin. Im Erzählverlag illustriert sie ihr eigenes Liedbuch Ich bin das ganze Jahr vergnügt

Julia Steinmann ist Bildende Künstlerin mit zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland. Sie studierte an der Hochschule für Bildende Kunst in Hamburg, an der Fachhochschule in Hannover sowie an der Iceland Academy of the Arts in Reykjavik. Heute lebt sie mit ihrer Familie und der kleinen, farbenfrohen Eule Tuli  in Berlin.

Ilka Sund verbrachte ihre Kindheit an der Waldorfschule am Kräherwald in Stuttgart. Nach dem Fachhochschulreife arbeitete sie im heilpädagogischen Bereich am Bodensee und absolvierte anschließend ein Eurythmiestudium in Hamburg. Sie studierte Waldorfpädagogik am Lehrerseminar in Stuttgart. Seit 1996 lebt sie in Berlin, wo sie als Eurythmielehrerin, Früherzieherin und Therapeutin ihre Geschichten erzählt. Das Kinderbuch "Die Stadttaube" ist ihr Erstlingswerk und erscheint im März 2022.

Carla Thompkins, geboren in Ostfriesland auf einem Bauernhof, ist Wissensvermittlerin, Lehrerin und Beraterin. Ein Jahrzehnt verbrachte sie als Regierungsberaterin in Südosteuropa und half danach Unternehmen bei der Öffentlichkeitsarbeit. Sie leitete einige Jahre Kommunikationstrainings für Führungskräfte im Süden Kaliforniens. Im Erzählverlag erschien ihr Buch "Ein Hund meditiert".

Ursula von Ammon ist ausgebildete Sprachgestalterin und seit Jahren in und außerhalb der Freien Waldorfschulen tätig. Seit acht Jahren ist sie zusätzlich als Erzählerin mit verschiedenen Märchenprojekten im In- und Ausland unterwegs. Die Norwegen-Kennerin lebt und arbeitet in Kiel. Erstmals hat sie für den Erzählverlag vier Märchen Regine Normanns ins Deutsche übertragen, darunter erschienen drei zum ersten Mal in deutscher Sprache.

Paridokht Wahdatehagh war Lehrerin und erst Mitglied der iranischen, dann der deutschen Bahá'í-Gemeinde. Wegen ihres Glaubens wurde sie inhaftiert, während ihr Ehemann hingerichtet wurde. Heute lebt sie in Berlin. Das Lektorat ihrer Biografie - Auf der Suche nach Gerechtigkeit - war Initialzündung zur Gründung des Erzählverlags im Juli 2018. 

Arne Winter & Lynn Lausen. Der Wildnispädagoge Arne Winter lernte sein Handwerk in der Natur- und Wildnisschule Nawisho in Krumbach, Österreich. 2012 gründete er seine eigene Natur- und Wildnisschule. Zusammen mit Lynn Lausen schrieb er an dem Geschichten- und Lehrbuch "Erzähl mir was" (Erzählverlag 2020). Lynn Lausen ist Malerin und  Märchenerzählerin. Sie illustrierte ihr gemeinsames Buch.

Michl Zirk weiß unzählige Geschichten, die er seit mittlerweile zwanzig Jahren auf der Bühne professionell erzählt. In Nürnberg betrieb er die ErzählBühne und war bis 2018 Vorsitzender des Verbands der Erzählerinnen und Erzähler. 2012 gastierte er auf Einladung des Goethe-Instituts in Brasilien, Bolivien und Peru. Ende 2018 erschien sein Unternehmen Weihnachtshase, im September 2019 Zeus und Co. und in 2020 sein Grundkurs freies, mündliches Erzählen.