10 Jahre Erzählkunst. VEE-Treffen in Wandlitz

Vom 25. bis 28. August 2022 treffen sich in Wandlitz (Brandenburg) Erzählerinnen und Erzähler aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Südtirol, um das zehnjährige Bestehen ihres Verbandes zu begehen. Neben Vorträgen und Workshops gibt es öffentliche Veranstaltungen, um die Vielfalt des Erzählens gebührend zu feiern und live zu erleben. Mit dabei ist auch der Erzählverlag, der seine Neuerscheinung aus der Feder der Erzählforscherin Prof. Kristin Wardetzky vorstellt: Fluchtpunkt Fantasie. Aufsätze über Märchen, Mythen und das künstlerische Erzählen. Der 324 Seite starke Band entstand in Kooperation mit dem Verband der Erzählerinnen und Erzähler.

Der Verband der Erzählerinnen und Erzähler e.V. hat seit seiner Gründung vor zehn Jahren Beachtliches geleistet: Er hat eine (fast) vergessene Kunst aus dem Dornröschenschlaf erweckt, eine Kunst, die Menschen verzaubern und in Staunen versetzen kann. Diese Kunst verdankt ihre Einzigartigkeit einer uralten Tradition. Über Jahrhunderte wurden mythologische Geschichten, Märchen, Schwänke und Scherzgeschichten von Generation zu Generation weitergegeben – nicht durch Bücher, sondern im mündlichen Erzählen. Heute ist diese Tradition ins Stocken geraten, aber nicht verlorengegangen!

Wenn man heute Vertreterinnen und Vertreter dieser wohl ältesten Kunstform erlebt, dann wird etwas Unzerstörbares wieder lebendig: die Begeisterung an Geschichten, die den Blick in fremde Welten und in unser eigenes Ich öffnen. Erzählen ist eine Kunst, die vom lebendigen Kontakt lebt, von Stimme und Atmung, von Mimik und Gestik. Eine Kunst, die ohne Hightech-Equipment auskommt und damit unter den Künsten ein Alleinstellungsmerkmal behauptet. Erzählerinnen und Erzähler erreichen Menschen aller Altersgruppen, unabhängig von ihrer sozialen, ethnischen und religiösen Herkunft; sie überwinden Sprachbarrieren und bauen Brücken zwischen Kontinenten und Kulturen. In den erzählten Geschichten pulsiert das Leben mit all seinen Schönheiten und Träumen, aber auch mit seinen Abgründen und seiner Tragik. 

Dem Verband ist es gelungen, das freie Erzählen in Kultur und Bildung zu verankern. Er organisiert und unterstützt Erzählveranstaltungen, nationale und internationale Festivals, kulturübergreifende Projekte, Aus- und Weiterbildungsangebote, unterschiedliche Formate des Erfahrungsaustausches, länderübergreifende Kooperationen, Projekte mit Geflüchteten und – mit großem Erfolg – Langzeitprojekte in Schulen, speziell zur Sprachförderung.

Kristin Wardetzky: Fluchtpunkt Fantasie

Eine maßgebliche Protagonistin und vielfach ausgezeichnete Persönlichkeit aus der deutschsprachigen Erzählszene ist die Märchen- und Erzählforscherin sowie aktive Erzählerin Kristin Wardetzky. Sie lehrte und forschte bis 2007 an der Universität der Künste Berlin mit den Schwerpunkten antike Mythologie, Märchen und das freie mündliche Erzählen. 2011 initiierte sie die einzige universitäre Weiterbildung Künstlerisches Erzählen – Storytelling in Art and Education am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin. Außerdem war sie Mitbegründerin des Vereins Erzählkunst e.V. und war maßgeblich beteiligt an der Entwicklung unterschiedlicher Langzeit-Erzählprojekte zur Sprachförderung, insbesondere für Kinder mit Migrationshintergrund. Bis heute macht sie in ihrer umfangreichen Vortragstätigkeit im In- und Ausland mit großer Überzeugungskraft deutlich, welche Bedeutung dem freien mündlichen Erzählen auch im digitalen Zeitalter zukommt - für Menschen jeden Alters, vor allem auch für die Entwicklung der Fantasie, der sozialen Kompetenz und der Sensibilität für Sprache. Kristin Wardetzky schlägt damit eine Brücke zwischen der akademischen Welt, den Darstellenden Künsten und der deutschen Bildungslandschaft. 

Für ihr neues Buch hat Kristin Wardetzky eine kleine Auswahl ihrer Aufsätze und Vorträge neu bearbeitet, die bislang verstreut in Zeitschriften und Sammelbänden veröffentlicht wurden. Darin geht es von der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Quellen antiker Mythen über Verwerfungen im Umgang mit den Märchen der Brüder Grimm bis zu Märchenadaptionen im Theater. Das Buch entstand auf Anregung und mit Unterstützung des Verbandes der Erzählerinnen und Erzähler VEE e.V. und wird zum VEE-Treffen am 25. August erscheinen. Bis dahin gilt ein vergünstigter Subskriptionspreis. Vorbestellungen nimmt der Verlag ab sofort entgegen. Ausgeliefert wird nach Erscheinen.

 

Kristin Wardetzky

Fluchtpunkt Fantasie. Aufsätze über Märchen, Mythen und das Künstlerische Erzählen

324 Seiten, 19 x 19 cm, Hardcover mit Fadenheftung

ISBN 978-3-947831-63-0

Artikel-Nr. 79-3163

 

 

Achtung: Der Titel erscheint zum 25. August 2022. Bis dahin gilt ein vergünstigter Subskriptionspreis. Bestellen Sie daher jetzt vor. Die Auslieferung erfolgt nach Erscheinen.